komödien.com

Komödien 1976

Komödien aus dem Jahr 1976 in der Komödien Chronik auf komödien.com.



Allegro non troppo

1976, Italien.
Die als Realfilm gestaltete Rahmenhandlung verlangt von einem geplagten Zeichner, für einen tyrannischen Dirigenten und sein bizarres Damenorchester an Ort und Stelle Bilder zu den klassischen Musikstücken zu entwerfen, die auf dem Programm stehen.

Ban jin ba liang - The Private Eyes

1976, Hongkong, mit Michael Hui, Ricky Hui und Samuel Hui.

Bomber und Paganini

1976, Deutschland/Österreich, mit Barbara Valentin, Mario Adorf und Tilo Prückner.
Die kleinen Gauner Bomber und Paganini haben Pech: Bei einem mißglückten Bankeinbruch werden sie zu Invaliden. Der eine blind, der andere gelähmt, sind sie fortan aufeinander angewiesen und planen gemeinsam ihren großen Coup.

Brust oder Keule

1976, Frankreich, mit Julien Guiomar, Louis de Funès und Michel Colucci.
Der Herausgeber eines Gaststätten-Führers tritt zum Kampf gegen einen Fertiggericht-Lieferanten und Raststättenbesitzer an.

Cannonball!

1976, Amerika, mit David Carradine, Robert Carradine und Veronica Hamel.

Datterich (1976)

1976, Deutschland, mit Brigitte Daub, Hermann Mink und Ingeborg Schelle.

Der Strohmann

1976, Amerika, mit Herschel Bernardi, Woody Allen und Zero Mostel.
Ein Kassierer leiht einem auf der schwarzen Liste stehenden Schriftsteller seinen Namen und steigt zum begehrten Fernsehautor auf. Schließlich durchschaut er die Praktiken der Fernsehanstalten und entlarvt die zweifelhaften Methoden der Kommunistenjäger.

Der voraussichtlich letzte Streich der Olsenbande

1976, Dänemark, mit Morten Grunwald, Ove Sprogöe und Poul Bundgaard.
Ein weiteres Serien-Kinoabenteuer mit der trotteligen Olsenbande, die ihrer kriminellen Energie einmal mehr selbst im Wege steht.

Die Herren Dracula

1976, Frankreich, mit Bernard Menez, Christopher Lee und Marie-Hélène Breillat.
Graf Dracula und sein zu keinem Vampirbiß fähiger Sohn treffen sich nach ihrer Flucht aus Transsylvanien im heutigen Paris wieder - der eine als Horrorfilm-Star, der andere als Nachtwächter. Die Liebe zu einer Frau läßt sie zu Rivalen werden.

Die Olsenbande sieht rot

1976, Dänemark, mit Morten Grunwald, Ove Sprogöe und Poul Bundgaard.
Das Olsen-Trio hat es auf die wertvolle chinesische Vase eines dänischen Schloßherrn abgesehen, der seinerseits einen Versicherungsbetrug einfädelt. Erst nachdem das Königliche Theater synchron zur Aufführung einer Orchestersinfonie durch Sprengungen stark ramponiert...