komödien.com

Komödien 1931

Komödien aus dem Jahr 1931 in der Komödien Chronik auf komödien.com.



...und das ist die Hauptsache

1931, Deutschland, mit Harry Liedtke, Nora Gregor und Ursula Grabley.

Arm wie eine Kirchenmaus

1931, Deutschland, mit Anton Edthofer, Grete Mosheim und Hans Thiming.

Blonde Crazy

1931, Amerika, mit James Cagney, Joan Blondell und Louis Calhern.

Bomben auf Monte Carlo (1931)

1931, Deutschland, mit Anna Sten, Hans Albers und Heinz Rühmann.
Ein Weltenbummler läuft als Kommandant eines kanonenbestückten Panzerkreuzers des Königreiches Pontenegro befehlswidrig Monte Carlo an, weil er das Schiff nicht für eine Vergnügungsreise der Königin bereitstellen will.

Casanova wider Willen (1931)

1931, Amerika/Deutschland, mit Buster Keaton, Marion Lessing und Paul Morgan.
Deutsche Version eines frühen Tonfilms, in dem Buster Keaton phonetisch deutsch spricht.

Der brave Sünder

1931, Deutschland, mit Dolly Haas, Heinz Rühmann und Max Pallenberg.
Ein Kleinod des späten Weimarer Kinos ist DER BRAVE SÜNDER in dem zwei spießige Kassierer in die Großstadt und einen verruchten Nachtclub mit schwarzer Sängerin geraten.

Der falsche Millionär

1931, Frankreich/Schweden, mit Fridolf Rhudin, Ingert Bjuggren und Zarah Leander.

Der Hochtourist

1931, Deutschland, mit Erika Glässner, Eugen Rex und Maria Matray.
Ein scheinbar biederer Stadtrat verschleiert seine galanten Ausflüge nach München durch angebliche Bergtouren. Als ertappter Sünder muß er auf der Flucht dann wirklich in die Berge klettern und findet die Vergebung seiner aufgebrachten Ehefrau.

Der Kongress tanzt

1931, Deutschland, mit Conrad Veidt, Lilian Harvey und Willy Fritsch.
Wien, 1814. Der Kongreß tagt und tanzt. Die einfache Handschuhmacherin Christel, die den in Wien vorfahrenden Kutschen Blumensträusse zuwirft, um für ihr Geschäft Reklame zu machen, bekommt kurze Zeit später Besuch - von Zar Alexander persönlich. Sie verliebt sich in ihn,...

Der Mann, der seinen Mörder sucht

1931, Deutschland, mit Heinz Rühmann, Lien Deyers und Raimund Janitschek.
Von Weltschmerz geplagt, hat Hans Herfort nach langem Grübeln beschlossen, seinem Leben ein Ende zu bereiten. Kurzerhand beschließt er, seinen eigenen Mörder zu engagieren. Als Hans jedoch auf einen letzten Schnaps in seine Stammkneipe kommt, trifft er dort seine...